Guter Service beginnt beim ersten Kontakt

Haben Sie Fragen rund um unsere Leistungen? Wir sind gerne für Sie da. Bitte wählen Sie, wie wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen sollen, füllen Sie die hierfür notwendigen Felder (mit * gekennzeichnet) aus und klicken Sie anschließend auf „Formular absenden“.

Wie sollen wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen?

Kontaktdaten


Kontakt

MAV Mineralstoff-Aufbereitung und -Verwertung GmbH 
Bataverstraße 9
47809 Krefeld
T +49 2151 574-810
F +49 2151 574-849
E-Mail

Entsorgung von industriellen Abfällen, Müllverbrennungsschlacke, Altschotter oder Bauschutt

Umfangreiche Entsorgungsexpertise

Mineralische Abfälle sind unser Geschäft. Das Beste daraus zu machen ist unser Ziel. Mit unserem Team aus Ingenieuren, Geologen und Naturwissenschaftlern erarbeiten wir wirtschaftliche Abfalllösungen, die immer die Verwertung im Blick haben. Wie die Abfälle aufbereitet, verwertet oder beseitigt werden, entscheiden unsere Spezialisten nach ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten. 


Müllverbrennungsschlacke

Entsorgung von Rostasche aus der Müllverbrennung

Siedlungsabfall bzw. Hausmüll unterliegt in Deutschland zum größten Teil der thermischen Behandlung in Müllverbrennungsanlagen (MVA). Bei diesem Vorgang wird Energie gewonnen und die Abfallmenge reduziert. Am Ende des Prozesses entsteht Rostasche bzw. Schlacke, die hauptsächlich aus mineralischen Anteilen besteht, aber zusätzlich auch wertvolle Metalle beinhaltet. MAV entsorgt Müllverbrennungsschlacken von rund zehn nationalen und internationalen Unternehmen. 

Im Rahmen der Aufbereitung des Materials in unseren Anlagen werden die enthaltenen Metalle von der Schlacke getrennt und an die metallverarbeitende Industrie zurückgeliefert, so dass sie ressourcenschonend wiederverwendet werden können. Die unverbrannten Anteile werden ebenfalls abgetrennt, bis reine Mineralik vorliegt. Aus diesem mineralischen Anteil der Hausmüllverbrennungsasche, der ca. 90% der Ursprungsmenge entspricht, produziert MAV granova®-Ersatzbaustoffe für den Straßen-, Tief- und Deponiebau. 

Mehr über unsere Aufbereitungstechnologien erfahren Sie hier

Böden

Bodenentsorgung

(Bau-)Land ist endlich und stellt damit eine wertvolle Ressource dar, die bestmöglich genutzt werden muss. Insbesondere in städtischen Regionen stehen mittlerweile die Möglichkeiten der Rekultivierung und Sanierung von Altlasten im Fokus des Interesses. Alte Industriebrachen, ehemals industriell genutzte Flächen oder alte Baubestände sollen einer neuen Nutzung zugeführt werden. 

Ist das Gelände aufgrund der vorherigen Nutzung verunreinigt bzw. mit Schadstoffen belastet, müssen entsprechende Maßnahmen ergriffen werden bevor es erneut genutzt werden kann. Neben der Entsorgung können von MAV im Rahmen der Altlastensanierung beispielsweise Böden, die mit Kohlenwasserstoff-Verbindungen kontaminiert sind, mittels biologischer Behandlung saniert werden. Im Mietenverfahren wird der natürliche Abbauprozess durch Zugabe spezieller Mikroorganismen intensiviert und optimiert. 

Bauschutt und Straßenaufbruch

Bauschuttentsorgung

In Deutschland entstehen laut Kreislaufwirtschaft Bau im Bausektor pro Jahr rund 75 Mio. Tonnen Bauschutt und Straßenaufbruch. Diese Ausgangsmaterialien bilden die Basis für die Produktion von Recyclingbaustoffen. An drei Standorten verfügt die MAV-Gruppe über eigene Aufbereitungsstätten für diesen Stoffstrom: In Krefeld und Lünen bei MAV sowie in Köln bei der B + R Baustoff-Handel und -Recycling Köln GmbH werden insgesamt jährlich 700.000 Tonnen Material aufbereitet und in Baumaßnahmen verwertet.  

Industrielle Abfälle

Entsorgung von Abfällen aus industriellen Prozessen

Produktionsabfälle, z. B. aus der verarbeitenden Industrie, Kraftwerksnebenprodukte sowie Abfälle aus der Metallherstellung und -bearbeitung gehören zu unserer Expertise. Wir entsorgen sämtliche in den Prozessen anfallenden mineralischen Abfälle. Auf Basis der Materialanalyse beraten wir unsere Kunden bezüglich der besten Entsorgungsoption. Falls eine Verwertung aufgrund der Schadstoffbelastung nicht möglich ist, verfügt MAV über entsprechende Deponiekontingente für eine sichere Beseitigung. Zusätzlich bieten wir Kunden unterschiedliche Logistikoptionen für den gewünschten Entsorgungsrhythmus, so dass ein reibungsloser Produktionsablauf gewährleistet ist. 

Gleisschotter

Gleisschotterentsorgung

Gleisschotter unterliegt aufgrund seiner Bedeutung für die Verkehrssicherheit strengen Richtlinien. Aufgrund der Abnutzung durch den Bahnverkehr muss er in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Jedes Jahr fallen z. B. bei der Bahn AG mehrere Millionen Tonnen Altschotter an. Abhängig von der Verunreinigung wird der Gleisschotter aufbereitet und im Anschluss verwertet oder beseitigt.

In Kelheim und in Lünen verfügt MAV über die Möglichkeit, Altschotter aufzubereiten. Bei diesem Prozess werden durch Einsatz von Siebtechniken und Magnetabscheidern u. a. feine Bestandteile, Organik wie Laub, Papier, Holz und Boden abgetrennt. Durch den Einsatz einer Prallmühle wird der Schotter wieder scharfkantig – ein entscheidendes Kriterium für die späteren Verwertungsmöglichkeiten als Recyclingschotter. 

Welche Abfälle nach Abfallverzeichnis-Verordnung an welchem Standort entsorgt werden können, entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Annahmekatalog im Downloadbereich unserer Webseite.

Jetzt anrufen unter +49 2151 574-810
MAV-Gruppe